Es ist vollbracht!

 
Ziemlich genau sechs Jahre liegen zwischen der Idee zu diesem Handbuch „Humanismus: Grundbegriffe“ – sie stammt von Hubert Cancik – und der Auslieferung des Werkes am 9. Mai 2016. Bereits einen Tag später war das Kompendium auch bei „Amazon“ erhältlich.

Entscheidung für das Bessere

In der neuen (rechten) Spalte „Schaufenster“ erscheinen Ausarbeitungen, kurze oder längere Kommentare oder Dokumente, in der Erstpublikation oder als Duplikat mit Verweis auf das Original, über Humanismus und die Welt, meist die hiesige. Es sind persönliche Sichtweisen, weniger „objektiviert“ als sonst, aber immer um Wahrheit bemüht, deshalb pointierter, wie es sich Rentner gestatten dürfen, die wesentlich für sich selbst und weniger für „unsere Sache“ stehen, wie Degenhardt einst sang. Weiterlesen …

In Erinnerungen graben

Die von Frank Spade dankenswerterweise relaunchte Homepage, weiter von Gabriele Groschopp als Online-Redakteurin gepflegt, wird heute, am 5. Januar 2016 neu eröffnet. Weiterlesen …

Noch etwas über Humanismus

Zum dritten Mal verlieh die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Erfurt den Erich-Kleineidam-Preis. Preisträger wurde Dr. Florian Baab, inzwischen Akademischer Rat an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Er bekam am 3. Juli 2015 den Preis für seine Erfurter Dissertation „Was ist Humanismus? Geschichte des Begriffes, Gegenkonzepte, säkulare Humanismen heute“.

Dazu habe ich mich in einer Rezension ausführlich geäußert. Dies war wohl der Grund, mich zu einer Podiumsdiskussion im Anschluss an die akademische Veranstaltung einzuladen (Foto:  S. R. Krebs; v. links: Prof. Dr. Eberhard Tiefensee, Dr. Andreas Fincke, Dr. Florian Baab, Dr. Horst Groschopp).
  Weiterlesen …

Sachsen – kirchenhöriges Musterland

Nach dem Kopftuch-Urteil des Bundesverfassungsgerichts wird sich die religiös-weltanschau­liche Landschaft in Deutschland weiter pluralisieren – wahrscheinlich an Sachsen vorbei. Das Feld der Religionspolitik ist dort konservativ bestellt. Man wird überhaupt sehen, welche Kräfte in welchen Parteien hier Positionen entwickeln. Die LINKE in Sachsen robbt sich als erste Fraktion in einem deutschen Landesparlament an diesen angeliebten Sektor heran. Ihr Fraktionsmitglied André Schollbach hat zwischen Anfang November 2014 und Mitte März 2015 immerhin 23 „Kleine Anfragen“ gestellt, vorwiegend zur Kirchenfinanzierung. Weiterlesen …